Don Divo Barsotti

Arquivo do blog

quinta-feira, 22 de setembro de 2011

Papst Benedikt XVI. spricht vor dem Bundestag. Papst in Berlin offiziell begrüßt - Mit Merkel über Europa gesprochen . Papst in Berlin: „Das Heil kommt von den Juden“. Papst im Flugzeug: Verständnis für Proteste

 
Pope Benedict XVI receives a gift from German Chancellor Angela Merkel in the house of the German Bishops' Conference in Berlin, September 22, 2011. Pope Benedict urged the faithful not to leave the Roman Catholic Church on Thursday as he began a four-day visit to Germany, where record numbers have quit the pews in protest against clerical sex abuse of youths.  

 



Mit Spannung ist sie erwartet worden, die Rede von Papst Benedikt XVI. vor dem deutschen Bundestag. Vor den Abgeordneten hat der Papst dann auch gleich zu Beginn seiner Rede festgehalten, dass er als Bischof von Rom, der die oberste Verantwortung für die katholische Christenheit trägt, sprechen wird. Was dann folgte, war ein staatsmännisches Plädoyer für Gerechtigkeit und ethisches Bewusstsein in Politik und Gesellschaft. Vor allem die Fähigkeit, das Gute vom Bösen zu unterscheiden, müsse für einen Politiker einen größeren Stellenwert besitzen als Macht, Erfolg und materieller Gewinn. In diesem Zusammenhang sprach der Papst die dunklen Jahre der jüngeren deutschen Geschichte an:

„Erfolg kann auch Verführung sein und kann so den Weg auftun für die Verfälschung des Rechts, für die Zerstörung der Gerechtigkeit. „Nimm das  ...»


 
 
 

Die Deutschlandreise des Papstes 
Papst in Berlin offiziell begrüßt - Mit Merkel über Europa gesprochen

Ankunft des Papstes in Berlin – jetzt geht er los, der mit Spannung erwartete Staatsbesuch zu Hause. Benedikt wird am Donnerstag Morgen auf dem Berliner Flughafen Tegel mit 21 Salutschüssen begrüßt. Es ist seine 21. internationale Auslandsreise – und schon die dritte nach Deutschland, aber die erste in die Hauptstadt. Bei kräftigem Wind ein Händedruck mit Bundespräsident  ...»

Papst in Berlin: „Das Heil kommt von den Juden“

Noch im Gebäude des Deutschen Bundestages hat sich Papst Benedikt am Donnerstag Abend auch mit dem Zentralrat der Juden in Deutschland getroffen. In seiner Ansprache bekannte er sich zum Miteinander von Katholiken und Juden und erinnerte an die Shoah.

Er spreche „an einem zentralen Ort der Erinnerung, der schrecklichen Erinnerung“, sagte der Papst aus Deutschland: „daß von hier aus die Shoah, die Vernichtung der  ...»


Der Papst kommt: Unsere Presseschau

Fast alle deutschen Zeitungen berichten heute auf ihren Titelseiten über den Papstbesuch. Die meiste Aufmerksamkeit erhält dabei das Interview der KNA mit Bundespräsident Christian Wulff. Wulff, geschiedener und wiederverheirateter Katholik, wünscht sich vom Papst ein Wort zu dieser Situation, in der auch viele andere Katholiken sind.

Zwei überregionale Tageszeitungen heben die Aussagen Wulffs auf ihre Titelseiten: die  ...»


Papst im Flugzeug: Verständnis für Proteste

Während seines Fluges nach Deutschland hat Papst Benedikt Verständnis für die Proteste in seinem Heimatland geäußert. „Proteste sind normal in einem säkularisierten demokratischen Land“, sagte er in einem kurzen Gespräch mit mitreisenden Journalisten. Viele hätten aber auch „große Erwartungen und große Sympathie für den Papst“. Und in vielen Bereichen der deutschen  ...»

P. Hagenkord: „Papst hat klare Worte gefunden“

Während des Deutschlandbesuches des Papstes ist für Radio Vatikan auch unser Redaktionsleiter, Pater Bernd Hagenkord, dabei. Wie sind die ersten Ereignisse aus der Sicht seines „Gefolges“ von Journalisten verlaufen?

„Es war zunächst einmal ein ruhiger und wie gewohnt professioneller Flug, ein kurzer Flug noch dazu, fast schon zu kurz, um die übliche Pressekonferenz abzuhalten.
Der Papst beantwortete Fragen zu  ...»


Die Medien und der Papst – ein Gespräch

„Wenn der Papst erstmal hier ist, dann wird hoffentlich auch eine Auseinandersetzung mit den Inhalten stattfinden.“ Das hofft Claudia Nothelle, die RBB-Fernseh-Chefredakteurin in Berlin. Mit unserer Korrespondentin Gudrun Sailer sprach sie darüber, wie sich die Medien auf die Visite Benedikts XVI. in Deutschland vorbereiten. Im Berliner Raum werde katholische Kirche häufig  ...»

Statements von P. Lombardi zum Papstbesuch

Gefühle des Papstes
„Der Papst war sehr gelassen und zufrieden. Er hat einige Worte über seine deutsche Herkunft gesagt, das war schön. Außerdem hat er über das Problem der Kirchenaustritte gesprochen, also warum die Leute sich von der Kirche entfernen. Darin hat er zwei Situationen differenziert. Zum Einen was die Skandale und zum anderen, was eine langsame und graduelle Entfernung  ...»


 
 
 


Aus der Weltkirche 
 
 

Aus dem Vatikan 
 

 
 

 

Glaubensleben