http://4.bp.blogspot.com/_14vrv7ni7HM/TLYyK0PS85I/AAAAAAAABU8/h4xBT0R8kQU/s1600/20101013225550_D0064009.jpg

 

Arquivo do blog

quinta-feira, 23 de junho de 2011

Papst Benedikt: Das Beten der Psalmen - Mit Gottes eigenen Worten sprechen




Das Gebetbuch schlechthin des Volkes Gottes aufschlagen – so bezeichnete Papst Benedikt XVI. an diesem Mittwoch seine Katechese zum Buch der Psalmen. Vor mehreren Zehntausend Pilgern und Besuchern auf dem Petersplatz sagte er:

„Die 150 Psalmen drücken die menschliche Erfahrung Gott gegenüber mit ihrem ganzen Facettenreichtum aus. Durch sie haben sich die Beter in Lobpreis und Bitte an Gott gewandt. Auch uns wollen die Psalmen beten lehren. In ihnen wird das Wort Gottes zum Gebetswort. Wir beten sozusagen mit Gottes eigenen Worten, damit wir lernen, zu ihm zu sprechen, eine Sprache mit ihm finden können.“
Der Papst verglich das Beten lernen durch die Psalmen mit grundsätzlichen Lernen des Mens  überhaupt. Wie ein Kind lerne, sich auszudrücken, so geschehe das beim Beter durch  ...»


http://www.radiovaticana.org/ted/index.aspchen