jkiSant'Elia
Teresa

S. Teresa
di Gesù

Giovanni

S. Giovanni della Croce

teresina

S. Teresa
di Gesù Bambino 
del Volto Santo

bcm

Santi
Coniugi
Martin

elisabetta

S. Elisabetta
della Trinità

edith

S. Teresa Benedetta
della
 Croce 
(Edith Stein)

teresadelosandesS. Teresa
di Los Andes
miriamS. Maria 
di Gesù Crocifisso
(Mariam Baouardy)
nonio quadratoS. Nonio
di S. Maria
pmeejBeato
Maria Eugenio di Gesù Bambino
edoSant'Enrico
de Ossò
bamssBeato Alfonso
Maria dello
Spirito Santo
mgjBeata Maria Giuseppina
di Gesù Crocifisso
ciriacoSan Ciriaco Elia della Santa Famiglia
SenzanomeBeata Francesca d'Amboise
stmscgS. Teresa Margherita
Redi
ki

 

S. Raffaele Kalinowski

stockS. Simone Stock
mceBeata Maria Candida dell'Eucaristia
beataannaBeata Anna
di S. Bartolomeo
mariadigesùBeata Maria
di Gesù
mariaincarnazioneBeata Maria dell'Incarnazione
dionisioredentoBeati Dionisio della Natività
e Redento
della Croce
jngBeata Giuseppa Naval Girbés
sacS. Andrea Corsini
SenzanomeS. Pier
Tommaso
escgSant'Eufrasia
del Sacro Cuore
di Gesù
albSant'Alberto di Gerusalemme
mcgBeate Martiri
di Guadalajara
teresarrBeata Teresa Maria della Croce
mcBeate Martiri
di Compiègne
bfpBeato Francesco di Gesù Maria Giuseppe
eliaBeata Elia 
di S.Clemente
fralorenzoVen. Lorenzo della Risurrezione
mariamaddalenaS. Maria Maddalena
De' Pazzi
beatosorethBeato
Giovanni Soreth
mantovanoBeato
Battista Spagnoli 
gioacchinaS. Gioacchina de Vedruna
mmjS. Maria Maravillas 
di Gesù
bmrBeati Martiri
di Rochefort
SenzanomeSant'Alberto
da Trapani
bmsslgBeata Maria
Sagrario
di San Luigi
Gonzaga
miniBeata Maria
Felicia
di Gesù Sacramentato
mariateresadisangiuseppeBeata Maria
Teresa di San Giuseppe
martirispagnaBeati Martiri di Spagna

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Arquivo do blog

quinta-feira, 20 de outubro de 2011

Katechese von Papst Benedikt XVI. bei der Generalaudienz

Fortsetzung der Katechesenreihe über das Gebet: Psalm 126

VATIKANSTADT, 12. Oktober 2011 (ZENIT.org). – Ein festlich gestimmter Psalm, der die Wunder Gottes besingt. So charakterisierte Papst Benedikt XVI. bei der Katechese während der heutigen Generalaudienz Psalm 126.
[Wir dokumentieren den Wortlaut der Ansprache in einer eigenen deutschen Übersetzung:]
***
Liebe Brüder und Schwestern!
In den vorausgehenden Katechesen haben wir über einige Psalmen der Klage und des Vertrauens meditiert. Heute möchte ich mit euch über einen festlich gestimmten Psalm nachdenken, über ein Gebet, das in Freude die Wunder Gottes besingt. Es ist Psalm 126 – in der griechisch-lateinischen Zählung 125 -, der das Große preist, das der Herr an seinem Volk gewirkt hat und das er beständig an jedem Gläubigen wirkt.
„Als der Herr das Geschick Zions wiederherstellte,
da waren wir alle wie Träumende.
Da war unser Mund voll Lachen
und unsere Zunge voll Jubel“ (VV. 1-2a).
Der Psalm spricht von einem „wiederhergestellten Geschick“, das bedeutet in dem ursprünglichen Zustand wiederhergestellt, in seiner ganzen vorausgehenden Positivität. Das heißt, man geht von einer Situation des Leidens und der Bedürftigkeit aus, auf die Gott antwortet, indem er Rettung bringt und den Beter zurückversetzt in den Zustand von vorher, der sogar bereichert und zum Besseren hin verändert wurde. Dies geschieht Hiob, als der Herr ihm alles, was er verloren hatte, zurückgab, indem er es verdoppelte und einen noch größeren Segen darüber ausbreitete (vgl. Hiob 42,10-13). Es ist das, was das Volk Israel erfährt, als es aus dem babylonischen Exil in die Heimat zurückkehrt. In Hinblick auf das Ende der Deportation ins Ausland wird genau dieser Psalm interpretiert: Der Ausdruck „Das Geschick Zions wiederherstellen“ wird von der Tradition gelesen und verstanden als ein „die Gefangenen Zions zurückkehren lassen“. LESEN ...